Veranstaltung
21-07-2017, 08:56

Traditionelle Heilkräuterkunde
Alpenflora
Nummer: 18/17
Status: Buchung möglich
Beginn: 12-08-2017, 10:00
Ende: Sonntag, 13. August 2017
Leitung: Thomas Rolin
Zielgruppe: Alle Interessierten
Ort: Oberwölz
Max. Teiln.: 15
Buchungen: 0
Freie Plätze: 15

 

greimburg2 

 

12. / 13. August 2017

Oberwölz

mit

Hp. Thomas Rolin

 

Allgemein:

Diese Veranstaltung ist Teil unseres Lehrgangs "Traditionelle Heilkräuterkunde" und kann einzeln gebucht werden.

In der Natur und von der Natur lernen!

"Folgt nicht Galen, nicht Rhazes, nicht eurer Geldgier, nicht Eurem Machthunger, euer einziger Lehrmeister ist die Natur! Lauscht der Natur, und ihr werdet erkennen, was die Krankheit und was das Heilmittel sei!" (Paracelsus)

Die "Traditionelle Heilkräuterkunde" beschäftigt sich mit allen Aspekten der ursprünglichen Heilkräuterkunde, so wie sie unsere Vorfahren erlebt haben. Dabei spielen die "Naturwahrnehmung" und das "Naturverständnis" eine wichtige Rolle. Mit unseren Veranstaltungen zu diesem Thema wollen wir die Teilnehmer inspirieren, sich intensiver mit der Natur und den Pflanzen auseinanderzusetzen. Wir vertreten keine strikte Lehrmeinung sondern wollen genügend Platz für die eigenen Erfahrungen lassen.

Auch als Weiterbildung für Kräuterkundige geeignet! 

 

Alpenflora:

Endlich zieht es uns wieder in die Alpen, einem Ort, der uns einerseits eine Regenerationszeit und Auszeit vom Alltag beschert, andererseits mit einer besonderen Pflanzenwelt beeindruckt. Die klimatischen und geologischen Bedingungen haben eine Flora hervorgebracht, denen eine besondere Heilkraft zugesprochen wird. Mit diesen Pflanzen werden wir uns an diesem Wochenende beschäftigen, verstehen und wahrnehmen wie wir die innewhnenden Kräfte dieser Pflanzen in der heutigen Zeit zu unserem Wohle nutzen können. Diese Tage lassen genügend Freiraum für die Teilnehmer, um sich auf die Bergwelt und ihre Geschöpfe einzulassen.
Die Wanderungen erfordern keine Kletterkenntnisse - kurze, steile Wegverläufe sollten für alle Teilnehmer zu bewältigen sein. Nähere Informationen werden nach Anmeldung zugeschickt.

Kosten: € 210,- / € 180,- (ermässigt)